Im Diskurs können Zusammenhänge beleuchtet und bewertet werden

Wir werden mit einer zunehmenden Komplexität in Wirtschaft, Gesellschaft und Technologie konfrontiert. Dadurch steigt auch der Bedarf an Orientierung und Hintergrundwissen. Individuen und Institutionen sind herausgefordert und auch aufgefordert, eine Haltung zu brisanten und kontrovers diskutierten Themen unserer Zeit zu finden.

Mit Vorträgen, mit der Teilnahme an Podiumsdiskussionen oder in Beirats- und Arbeitsgruppen trage ich dazu bei, kontroverse Sachverhalte zu beleuchten und die daraus resultierenden Verantwortlichkeiten zu reflektieren und Lösungen zu finden.

Aus der Grundfrage nach der Verantwortung und strategischen Führung und Entwicklung von Organisationen lassen sich Folgerungen für ein zeitgemäßes und verantwortungsbewusstes Management ableiten – auch für die eigene Person. Erkenntnisse auf dieser Basis können für verschiedene konkrete Herausforderung wirksam übertragen werden, sei es für den Umgang mit der Flüchtlingssituation, sei es für die Herausforderungen durch die Digitalisierung oder für die Kernverantwortungen von Unternehmen.

 

Diskussionsimpulse und wirksame Aktivitäten stoße ich beispielsweise an als Schirmherr des CSRcamp; im Expertenkreis Region, Wirtschaft und Gesellschaft der Bertelsmann Stiftung; bei der Entwicklung der Charta digitaler Vernetzung; im Beirat der Jungen Akademie der Evangelischen Akademie der Pfalz oder als Leiter des Projekts Refugees welcome an der Beuth Hochschule Berlin.

Weitere Informationen finden Sie auch hier

Video "Ethik und Erfolg"

Video "Refugees welcome"